Skip to content

src-huenxe.de

Narrow screen resolution Wide screen resolution Increase font size Decrease font size Default font size default color black color cyan color green color red color
Home arrow 2009/10 arrow 1. Damen Berichte
1. Damen Berichte 2009/10 Drucken E-Mail
BITTE BEACHTEN
Nachfolgend sind nur die "Headlines" aufgeführt.
Um die News komplett zu lesen bitte im Menü "Archiv" auf den Menüpunkt "News-Archiv ab 2007/08" klicken.
Bundesliga-Damen: Ersatzgeschwächtes SRC-Team mit 1:3 Niederlage
Saturday, 27 February 2010
erster BL-Sieg für Berit Hatschek Mit einer 1:3 Niederlage in Krefeld endete die Saison in der Damen Bundesliga für das SRC-Team.

Ohne Teamkapitän Ann-Christine Filipowski, die wegen einer Erkältung kurzfristig ausfiel, und der langzeitverletzten Jennifer Winkelmann musste Trainer und Teammanager Dirk Westheide kurzfristig sein Team umstellen und mit Annika Tiemann und Berit Hatschek gleich zwei Jugendliche einsetzen.
Zudem war auch Maren Pisch geschwächt durch eine Erkältung in die Partie gegangen, so dass der erhoffte Punktgewinn gegen den SC Turnhalle-Niederrhein nicht eingefahren werden konnte.

Nur Jugendspielerin Berit Hatschek hatte einen Grund zu feiern, denn sie sicherte sich an Position Vier spielend mit einem 3:2 Erfolg ihren ersten Bundesligasieg und sorgte damit für den SRC-Ehrenpunkt.
Nach einem zwischenzeitlichen 1:2 Satzrückstand konnte die 16-jährige Berit Hatschek das Spiel gegen die Krefelderin Alexandra Barthel noch drehen und gewann die Sätze Vier und Fünf klar mit 11:7 und 11:0.

Damen-Bundesliga: SRC-Team hofft auf Punktgewinn zum Saisonabschluß
Wednesday, 24 February 2010
Milou van der HeijdenAm letzten Spieltag tritt das Damenteam des SRC Sportpark Hünxe beim Nachbarn in Krefeld an und hofft, mindestens einen Punkt entführen zu können.

Gegen den derzeit Tabellendritten SC Turnhalle-Niederrhein, der sich mit einem Sieg eventuell erstmalig die Endrunde zum Bundeligafinale erreichen könnte, will das SRC-Team um Teammanager und Trainer Dirk Westheide die 1:3 Heimspiel-Niederlage vergessen machen und den Krefeldern ein Bein stellen.

An der Topposition wird die junge Holländerinnen Milou van der Heijden auf die Krefelderin Simone Korell treffen. Zwar hat Milou van der Heijden in den bisherigen aufeinandertreffen nicht gewinnen können, doch sie konnte sich Leistungsmäßig in letzten Zeit stark verbessern und so hofft sie auf ihren ersten Erfolg.

Auf den Positionen Zwei und Drei im SRC-Team werden Ann-Christine Filipowski und Maren Pisch zu Einsatz kommen.
Während Ann-Christine Filipowski gegen Eva Brauckmann bislang noch keinen Erfolg verbuchen konnte und es auch diesmal wohl wieder schwer werden wird, konnte Maren Pisch gegen Franziska Hennes im letzten Aufeinandertreffen erstmalig gewinnen und so hofft Teammanger Dirk Westheide auch diesmal auf ein erfolgreiches Abschneiden.
An Position Vier wird SRC-Jugendspielerin Annika Tiemann auf Stefanie Martins treffen. Sollten die Nerven halten, könnten wir auch hier einen Sieg einfahren, so Dirk Westheide.

Fehlen beim SRC werden weiterhin Natalie Grinham, die wegen ihrer Schwangerschaft passen muss, sowie die langzeitverletzte Stammspielerin Jennifer Winkelmann.
Damen-Bundesliga: SRC-Team schrammt knapp am 1.Sieg vorbei
Sunday, 24 January 2010
2:2 gegen Deisenhofen | 0:4 Niederlage gegen den deutschen Meister

Ann-Christine FilipowskiGegen den Tabellenzweite SC Deisenhofen schrammte das junge SRC-Damenteam am Samstag denkbar knapp an ihrem ersten Bundesligasieg vorbei.

Während die 16-jährige Berit Hatschek, geschwächt aufgrund einer Erkältung, nicht annähernd an ihre guten Leistungen der letzten Wochen anknüpfen konnte und klar mit 0:3 gegen Stephanie Müller unterlag, sorgten Maren Pisch mit ihrem klaren 3:1 Sieg gegen Silvia Schnellrieder und Milou van der Heijden mit einem Fünfsatzsieg über Carola Weiß für die zwischenzeitliche SRC-Führung.

Ann-Christine Filipowski machte ihr bestes Bundeligaspiel überhaupt, mußte sich aber knapp in fünf Sätzen Sonja Elsayed geschlagen geben. Im dritten Satz, beim Stand von 1:1 Sätzen, verpasste Ann-Christine Filipowski bei einer 9:7 Führung den möglicherweise vorentscheidenden Satzgewinn und unterlag noch mit 10:12.
Den vierten Satz konnte Sie mit 11:9 für sich entscheiden, so das der Fünfte die Entscheidung bringen musste. Leider reichte die Kraft nicht ganz aus und so verlor sie diesen mit 11:7.
Alle Einzelergebnisse vom Samstag hier...

Am Sonntag gab es dann die erwartete Niederlage gegen den amtierenden deutschen Meister Taufkirchen.
An Position Vier unterlag die 16-jährige Annika Tiemann der Taufkirchnerin Nina Janisch nach eine guten Leistung in vier Sätzen. Vor allem in den Sätzen Zwei und Drei entwickelte sich das Spiel zu einer ausgeglichenen Begegnung, ehe sich im vierten Satz die doch noch fehlende Erfahrung der SRC-Nachwuchshoffnung bemerkbar machte.

An Position Drei konnte Maren Pisch ihre tolle Leistungen der letzten Wochen gegen Astrid Kern nicht bestätigen. Bei der 0:3 Satzniederlage merkte man deutlich, das sie sich einfach selbst zu viel vorgenommen hatte und so unkonzentriert und verkrampft agierte.
Milou van der Heijden unterlag Sina Wall ebenfalls in drei Sätzen. Zu viele leichte Fehler hatten der jungen Holländerin in der ausgeglichenen Begegnung um ein erfolgreicheres Abschneiden gebracht. Hatte sie doch gehofft, nach der knappen Fünfsatzniederlage aus dem Hinspiel, heute ein Sieg einfahren zu können.

SRC-Teamkapitän Ann-Christine Filipowski konnte die gute Leistung vom Vortag bestätigen und machte gegen die deutsche Meisterin Kathrin Rohrmüller ein gutes Spiel. Nach 0:2 Rückstand, konnte Sie den dritten Satz klar für sich entscheiden und auch im Vierten sah es zu Beginn nach einem weiteren möglichen Satzgewinn aus. Trotz einer letztendlichen 1:3 Niederlage, konnte Sie hochzufrieden mit ihren Leistungen an diesem Wochenende sein.

SRC-Teamanager und Trainer Dirk Westheide zeigte sich zufrieden mit der Leistung seines Teams, trauerte dennoch etwas der vergebenen Chance zum möglichen Sieg über Deisenhofen nach. Hier macht sich bei unserem jungen Team natürlich die fehlende Erfahrung bemerkbar, aber wir sind auf einem guten Weg, so Dirk Westheide. Unser Team hat noch viel Steigerungspotential und wird das sicher in den kommenden Jahren beweisen.
Alle Einzelergebnisse vom Sonntag hier...

Damen-Bundesliga: Besten Squasherinnen Deutschlands zu Gast im Sportpark Hünxe
Thursday, 21 January 2010
Schwere Heimspiele für das junge SRC-Team | Zwei Jugendspielerinnen wieder dabei

Berit HatschekAnnika TiemannAm kommenden Wochenende sind mit dem Tabellenführer Taufkirchen und dem Tabellenzweiten Deisenhofen, die beiden derzeit besten Damenteams der Squash-Bundesliga zu Gast im Sportpark Hünxe.
Samstag um 16 Uhr startet das Spiel SRC Sportpark Hünxe gegen den SC Deisenhofen und am Sonntag um 10 Uhr steht für das SRC-Team das Spiel gegen den amtierenden deutschen Meister Squash Insel Taufkirchen auf dem Programm.

Während der SRC Sportpark Hünxe in der Hinrunde ersatzgeschwächt bei den bayrischen Teams antrat und jeweils unterlag, kann Teammanager und Trainer Dirk Westheide an diesem Wochenende ein stärkeres Team aufbieten.
Die beiden Jugendspielerinnen Annika Tiemann und Berit Hatschek kommen erneut zu einem Bundesligaeinsatz.
Damen-Bundesliga: SRC verliert im Heimspiel gegen Krefeld 1:3
Saturday, 12 December 2009
Maren Pisch sorgte mit ihrem Sieg für den SRC-Ehrenpunkt

Ersatzgeschwächt und mit zwei Jugendlichen Bundesligadebütanten unterlag das junge Damenteam des SRC Sportpark Hünxe das Heimspiel gegen den SC Turnhalle-Niederrhein mit 1:3.

Zeigte eine tolle Leistung: Maren PischDen einzigen Sieg für den SRC steuerte Maren Pisch bei, die mit 3:2 gegen die Krefelderin Franziska Hennes gewann.
Wie schon traditionell ging es in diesem Aufeinandertreffen über fünf Sätze. Maren Pisch fuhr heute jedoch einen verdienten Sieg ein, denn sie setzte die, wie schon lange von Trainer Dirk Westheide geforderte Spieltaktik, heute konsequent um konnte ihre guten Leistungen der letzten Wochen in der Euregioliga auch in dieser Bundesligapartie bestätigen.

Ann-Christine Filipowski konnte bei ihrer 0:3 Niederlage gegen die Nummer Drei der deutschen Rangliste Eva Brauckmann in Satz Eins und bis zur Mitte des dritten Satzes überzeugen. Im zweiten Satz verlor sie die Konzentration und versuchte zu schnell die Punkte zu machen, was fehlschlug.
Die zweiwöchige Trainingspause im Vorfeld war ihr vor allem immer zum Ende des Satzes anzumerken, wo sie kräftemäßig nachlies.

Die beiden Debütantinnen auf SRC-Seite mit der 14-jährigen Holländerin Tessa ter Sluis und der 15-jährigen Annika Tiemann zeigten trotz ihrer Niederlagen ein ansprechendes Debüt. Beide waren zu nervös um ihre eigentliche Leistungsstärke zu zeigen.

Tessa ter Sluis hatte nach starken Beginn im ersten Satz den sie aber nach zu vielen leichten Fehlern verlor, vor allem im zweiten Satz die Möglichkeit auf einen Satzgewinn gegen die erfahrene deutsche Nationalspielerin Simone Korell. Doch die Nerven machten ihr da ein Strich durch die Rechnung, was sich vor allem beim klar verlorenen dritten Satz bemerkbar machte.
Auch Annika Tiemann hatte mit ihren Nerven zu kämpfen, denn auch für Sie war bei ihrem Debüt gegen die Krefelderin Stephanie Martins deutlich mehr  zu holen. Während sie ersten beiden Sätze noch sehr ausgeglichen waren und sie sogar einen Satzgewinn einfuhr, versuchte sie es in den Sätzen Drei und Vier mit der Brechstange, war zu verkrampft, machte zu viele leichte Fehler und unterlag so mit 1:3 Sätzen.

Ingesamt zeigte sich Teammanager und Trainer Dirk Westheide mit den Leistungen seiner Schützlinge zufrieden. Die Begegnungen haben gezeigt woran wir noch arbeiten müssen, aber wir sind auch einem guten Weg, so Dirk Westheide.

Damen-Bundesliga: Zwei Jugendliche geben ihr Debüt
Tuesday, 08 December 2009
SRC-Heimspiel gegen Krefeld startet am Samstag im Sportpark Hünxe um 16 Uhr

Annika TiemannTessa ter SluisAuch am 3.Spieltag, wie schon an den ersten beiden Spieltagen, in der Damen-Bundesliga werden zwei Jugendliche des SRC Sportpark Hünxe ihr Bundesligadebüt geben.
Gegen den derzeit Tabellendritten SC Turnhalle-Niederrhein hat Teammanager und Trainer Dirk Westheide die 14-jährigen Holländerin Tessa ter Sluis (Foto links) und die 15-jährige Annika Tiemann (Foto rechts) ins Team berufen.


Ersatzgewächtes Damenteam schlägt sich zum Bundesligaauftakt wacker
Sunday, 11 October 2009
Berit Hatschek Trotz zweier Niederlagen, mit jeweils 0:4 gegen die beiden Topteams der Damen-Bundesliga, hat sich das stark ersatzgeschwächte SRC-Damenteam zum Bundesligaauftakt gut verkauft.
Eine klare Niederlage gab es gegen den amtierenden Mannschaftsmeister Taufkirchen. Gegen das Team von Deisenhofen wäre sogar durchaus ein Punktgewinn möglich gewesen.

Mit Maren Pisch (Wochenendseminar zum Start ihres Sport-Studiums) und Jennifer Winkelmann (Verletzung und Urlaub), fehlen Teammanager und Trainer Dirk Westheide gleich zwei Stammspielerinnen, dazu musste kurzfristig krankheitsbedingt Annika Tiemann ersetzt werden.

So kamen neben der 18jährigen Holländerin Milou van der Heijden und Ann-Christine Filipowski die beiden Geschwister Berit (16 Jahre) und Nele Hatschek (13) zu ihrem ersten Bundesligaeinsatz.

weiter …
Auch Annika Tiemann fällt zum Saisonstart der Damenbundesliga aus!
Friday, 09 October 2009
Deutsche U13 Meisterin Nele Hatschek gibt Ihr Bundesligadebüt!

Nele Hatschek (Foto: www.sportindorsten.de) Damen-Teammanager und Trainer Dirk Westheide muß nach dem Ausfall von zwei Stammspielerinnen für den Bundesligaauftakt am kommenden Wochenende, nun auch noch auf Annika Tiemann verzichten.

Annika Tiemann meldete sich am frühen Mittwochmorgen mit einer Virusinfektion krank und steht am Wochenende, zu ihrem geplanten Bundesligadebüt, nicht zur Verfügung.
Mit Maren Pisch (Wochenendseminar zum Start ihres Sport-Studiums) und Jennifer Winkelmann (Verletzung und Urlaub), stehen zudem gleich zwei Stammspielerinnen der letzten Saison nicht zur Verfügung.

Zum Abschlusstraining am Mittwochabend hatte Dirk Westheide kurzfristig die 13-jährige Nele Hatschek eingeladen, die sonst nur mit der Jugend trainiert, um sich von ein Bild von ihrer Leistungsstärke zu machen.
Nach einer zufriedenstellenden Trainingseinheit entschied sich Dirk Westheide für einen Bundesligaeinsatz der amtierenden deutschen U13-Meisterin.

Von den weiteren Spielerinnen, die sonst noch im erweiterten Kader der Bundesligamannschaft stehen, hätte auch Annikas jüngere Schwester Laura Tiemann zur Verfügung gestanden, die schon in den Wochen zuvor an einigen Trainingseinheiten mit dem Damenteam teilgenommen hatte.
Christina Westphal und Greta Klose stehen aufgrund eines Familienurlaubes zu Beginn der NRW-Ferien am Wochenende nicht zu Verfügung.

Bundesligaauftakt: SRC-Damen reisen ersatzgeschwächt nach München
Tuesday, 06 October 2009
Bundesligadebüt für zwei 15jährige Jugendspielerinnen

Stehen vor ihrem BL-Debüt, vl. Annika Tiemann und Berit HatschekZum Saisonstart in der Bundesligasaison 2009/2010 am kommenden Wochenende, treffen die Damen des SRC Sportpark Hünxe gleich auf die beiden Topfavoriten der Liga.
Am Samstag tritt das SRC-Team beim Vizemeister Deisenhofen und am Sonntag beim amtierenden Meister Taufkirchen an.

Teammanager und Trainer Dirk Westheide muss dabei am Freitag die Reise mit seinem Team nach München allerdings ohne zwei Stammspielerinnen antreten.
Mit Maren Pisch (Wochenendseminar zum Start ihres Sport-Studiums) und Jennifer Winkelmann (Verletzung und Urlaub), stehen gleich zwei Stammspielerinnen der letzten Saison nicht zur Verfügung.

Mit den beiden 15jährigen Annika Tiemann und Berit Hatschek  hat Dirk Westheide zwei Jugendspielerinnen ins Team berufen, die nun vor ihrem Bundesligadebüt stehen.

SRC-Damen 2009/2010 in der Bundesliga und Euregioliga am Start
Thursday, 01 October 2009
Saisonstart in der holländischen Euregioliga am Sonntag | Damen wollen das Herrenfeld aufmischen

Das junge SRC-Damenteam geht in der Saison 2009/2010 nicht nur in der 1.Bundesliga, sondern zusätzlich auch noch in der holländischen Euregioliga an den Start.
Der Start in der Euregioliga erfolgt mit einem Doppelspieltag am kommenden Sonntag. Nur eine Woche später geht es zum Bundesligasaisonstart, Samstag in Deisenhofen - Sonntag in Taufkirchen, für die Damen nach München.

Wegen der wenig gemeldeten Bundesligamannschaften und der dadurch bedingten geringen Anzahl an Spieltagen, hat Teammanager und Trainer Dirk Westheide mit seinen Damen beschlossen zusätzlich auch in der holländischen Euregioliga mitzuspielen.
Aufgrund der Spielstärke, wird man hier als einziges Damenteam in der zweithöchsten Herrenliga an den Start gehen!

Am Sonntag geht die Reise ins holländische Doetinchem, wo man auf die Teams von  Squash Plus Doetinchem und Live Squash Hengelo trifft.
Das Team des SRC wir mit der 14jährigen Holländerin Tessa ter Sluis sowie Ann-Christine Filipowski, Maren Pisch, Annika Tiemann und Berit Hatschek an den Start gehen.
Das gesteckte Saisonziel für die Euregioliga ist ein Platz unter den ersten Drei in der Tabelle.